Buddy e.V. Logo

 

 

"Die Kooperation
mit EDUCATION Y
ist vertrauensvoll
und professionell."

    "Die Kooperation mit EDUCATION Y ist vertrauensvoll und professionell." Gabi Simon-Wagner, Deutscher Kinderschutzbund Essen Gabi Simon-Wagner, Deutscher Kinderschutzbund Essen

Effektives Partnering für mehr Wirkung

Komplexe Herausforderungen wie Bildungsungerechtigkeit lassen sich nur in der koordinierten Kollaboration von mehreren Akteur*innen, Organisationen und Institutionen bewältigen.

Gelingende Kooperationen sind eine wesentliche Bedingung für das Erreichen der Wirkungsziele unserer Programme und Projekte.

 

Was ist Partnering?

Effektive Kooperationen zwischen Organisationen mit unterschiedlichen Missionen, Zielsetzungen, Kulturen und unterschiedlichem Sprachgebrauch sind nicht immer ganz einfach.

'Partnering' bezeichnet die strukturierte und professionelle Initiierung, Koordinierung und Begleitung von Kollaborationsprozessen.

Das Ziel: vertrauensvolles und effektives gemeinsames Wirken der Kooperationspartner*innen.

 

Two Pager: Partnering bei EDUCATION Y


coming soon

Elemente des Partnerings:

  • Gemeinsames Verständnis von Wirkungsorientierung
  • Gemeinsame Wirkungslogik
  • Klärung von Rollen und Zuständigkeiten
  • Festlegung Arbeitsprozesse und Kooperationsstrukturen
  • Umgang mit Problemen oder Konflikten

 

Idealerweise mündet dies in einem schriftlichen Commitment aller Beteiligten als starke Grundlage für den weiteren 'Partnering'-Prozess.

Die auf diese Weise initiierten und mit dieser Haltung begleitenden Kooperationen haben sich als vertrauensvoll und produktiv und in der Corona-Zeit auch als krisenfest und anpassungsfähig erwiesen.

 

Vernetzung und Verbreitung

Obwohl 'Partnering' als wesentliches Element eines funktionierenden 'Collective Impact'-Verbundes gesehen werden sollte, ist 'Partnering' hierzulande noch kaum erprobt. Im Sinne einer Verbreitung und Verstärkung der Haltung und der Herangehensweise von 'Partnering' wollen wir ein Netzwerk von Organisationen befördern, welche 'Partnering' in der Praxis umsetzen. 

 

Sie haben Fragen? Ihre Ansprechpartner*innen

Lena Weigel
Bildungsreferentin // familY-Programm
T. 0211 30 32 91-296
Stefan Deines
Referent Wirkungsorientierung
T. 0176-43856088

Als promovierter Philosoph hat Stefan eine ganzheitliche Sicht auf die Spielräume menschlicher Selbstbestimmung im Kontext sozialer und kultureller Bedingungen; als Referent für Wirkungsorientierung hat er stets im Blick, dass unsere Programme so gestaltet sind, dass sie die Wirkungen entfalten können, die für die Lebenswirklichkeit unserer Zielgruppen einen Unterschied machen.