Buddy e.V. Logo
Handlungsfeld Kita

ELTERNARBEIT IST BEZIEHUNGSARBEIT

Elternarbeit gibt es in jeder Kita. Einheitliche Qualitäts-Standards nicht. Die Fortbildung mY kita unterstützt Kindertageseinrichtungen dabei, eine vertrauensvolle Beziehungskultur zu Eltern, insbesondere auch mit Eltern mit Fluchterfahrungen, aufzubauen.

Das Ziel ist es, eine konstruktive Beziehungskultur zwischen Fachkräften und Eltern zu entwickeln, die auf gegenseitigem Vertrauen basiert. Denn belastbare Beziehungen sind die Basis, um auch unangenehme und konfliktreiche Themen anzusprechen.

Wenn die Erzieher*innen die familiären Hintergründe kennen und wissen, ob und welche Konflikte es gibt, können sie darauf reagieren und das Kind fördern. Diese Informationen erhalten die Erzieher*innen nur, wenn die Eltern ihnen vertrauen.

Hier ein Beitrag zu mY kita in der Fachzeitschrift klein&groß, Ausgabe 4/2017, Cornelsen Verlag.

"Trotz vermehrter Angebote haben wir nicht mehr Eltern erreicht. Durch mY kita haben wir erkannt, dass wir an der Beziehung arbeiten müssen.“

"Trotz vermehrter Angebote haben wir nicht mehr Eltern erreicht. Durch mY kita haben wir erkannt, dass wir an der Beziehung arbeiten müssen.“ Anna Häde, Kita-Leiterin Anna Häde, Kita-Leiterin

KITAS IN STADTTEILEN MIT BESONDEREM HANDLUNGSBEDARF

mY kita ist in allen Kitas umsetzbar, eignet sich jedoch insbesondere für Kita-Fachkräfte in Stadtteilen mit besonderen sozialen, ökonomischen und bildungspolitischen Handlungsbedarfen.

 

mY kita ist im Rahmen des Modellvorhabens der nordrhein-westfälischen Landesregierung „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“ und im Auftrag der Landeshauptstadt Düsseldorf von EDUCATION Y entwickelt worden.

In der Pilotphase bis Ende 2016 nehmen fünf Kitas in Düsseldorf-Wersten an mY kita teil.

 

Wie können Kitas künftig an mY kita teilnehmen?

IHRE ANSPRECHPARTNER

Achim König
Leitung Programme
T. 0211 30 32 91 16

"Elternarbeit heißt, sich auf einer professionellen Ebene persönlich zu begegnen."

"Elternarbeit heißt, sich auf einer professionellen Ebene persönlich zu begegnen." Gitti Holzner, Erzieherin Gitti Holzner, Erzieherin