Buddy e.V. Logo

Umfrage:

Wür­den Sie sagen, Ihr Lehr­amts­stu­di­um hat Sie gut auf die Berufs­pra­xis als Leh­rer vor­be­rei­tet?

grafik-test

Umfrage: Wür­den Sie sagen, Ihr Lehr­amts­stu­di­um hat Sie gut auf die Berufs­pra­xis als Leh­rer vor­be­rei­tet?

Warum ist es wichtig, im Handlungsfeld Hochschule tätig zu sein?

Nichts weni­ger als eine Revo­lu­ti­on des Arbeits­mark­tes, des gesell­schaft­li­chen Lebens erwar­ten Exper­ten von der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on. Gan­ze Berufs­zwei­ge wer­den ver­schwin­den. Neue Beru­fe, die wir heu­te noch nicht ken­nen, ent­ste­hen. Bedroht sind nicht nur gering Qua­li­fi­zier­te. Auch die klas­si­sche Mit­tel­schicht ist betrof­fen.

 

Wie jeder gro­ße Umbruch birgt die Digi­ta­li­sie­rung auch gro­ße Chan­cen – wenn wir die Aus­bil­dung an die Her­aus­for­de­run­gen des 21. Jahr­hun­derts anpas­sen: Sozia­le, emo­tio­na­le und krea­ti­ve Kom­pe­ten­zen, Empa­thie, ana­ly­ti­sches Den­ken und Fra­gen der Hal­tung las­sen sich nicht auto­ma­ti­sie­ren. Umso wich­ti­ger ist es, dass Lehrer*innen sich der Ver­mitt­lung die­ser Fähig­kei­ten und Kom­pe­ten­zen zuwen­den.

Unser Angebot im Handlungsfeld Hochschule

Für Lehrer von morgen > mehr dazu

VERÄNDERTE ANFORDERUNGEN AN DIE LEHRERAUSBILDUNG

Dies stellt neue Anfor­de­run­gen an den Leh­rer­be­ruf: Die klas­si­sche Leh­rer­rol­le erwei­tert sich – Lehrer*innen agie­ren auch als Lernbegleiter*in, Moti­va­tor und Coach.

Die Fra­ge, wie man das Ler­nen an sich lernt und wie man es schafft, sich an wech­seln­de Umstän­de anzu­pas­sen – das sind die für Schüler*innen bedeu­tungs­vol­len Fra­gen – und nicht die rei­ne Wis­sens­ak­ku­mu­lie­rung. Wie Lehrer*innen ihren Unter­richt gestal­ten und ihren Schüler*innen begeg­nen, ist folg­lich mehr denn je der Schlüs­sel zu mehr Teil­ha­be und Bil­dungs­chan­cen von Kin­dern und Jugend­li­chen.

 

Junglehrer*innen erleben „Praxisschock“

Umso auf­rüt­teln­der ist es, wenn 50 Pro­zent der Junglehrer*innen ange­ben, dass sie sich durch das Lehr­amts­stu­di­um nur unzu­rei­chend auf die Berufs­pra­xis vor­be­rei­tet gefühlt haben (sie­he Gra­fik oben). Jede*r fünf­te emp­fand den Ein­stieg in das Berufs­le­ben regel­recht als Pra­xis­schock. (Allens­bach-Stu­die (2012) Leh­re® in Zei­ten der Bil­dungs­pa­nik; ähn­li­che Ergeb­nis­se bei: Bött­cher / Blas­berg (2015) „Stra­te­gisch auf­ge­stellt und pro­fes­sio­nell orga­ni­siert? Eine explo­ra­ti­ve Stu­die zur Struk­tur der Leh­rer­bil­dung)

 

Ihr Ansprechpartner