Buddy e.V. Logo

Das Team von EDUCATION Y arbeitet seit Jahren wirkungsorientiert und teilt transparent Erfahrungen und Methoden. Genau diese kooperative Haltung brauchen wir, um bei den komplexen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam mehr zu bewirken.

Das Team von EDUCATION Y arbeitet seit Jahren wirkungsorientiert und teilt transparent Erfahrungen und Methoden. Genau diese kooperative Haltung brauchen wir, um bei den komplexen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam mehr zu bewirken. Jacob Rohm, PHINEO Jacob Rohm, PHINEO

Komplexe Probleme brauchen eine systemische Lösung

Viele gesellschaftliche Probleme wie Bildungsungerechtigkeit, Schulabbrecherquoten, Fachkräftemangel uvm sind komplexe Phänomene, die einen gesellschaftlichen Wandel benötigen.

Der Ansatz des Gemeinsam Wirken (engl. Collective Impact) bündelt vorhandene Kräfte, um komplexe Probleme zu lösen. Der Ansatz bringt sektorenübergreifend alle relevanten Akteur*innen und Stakeholder*innen aus öffentlichem Sektor, Zivilgesellschaft und Privatwirtschaft zusammen, denn einzelne und unvernetzte Leuchtturmprojekte ergänzen sich oft nicht sinnvoll, um langfristige Veränderung zu bewirken.

Durch eine gemeinsame Wirkungslogik und ineinandergreifende Strukturen, Verantwortungsübernahme und gegenseitige Ergänzung bietet der Ansatz des Gemeinsam Wirken eine sinnvolle Alternative für nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel.

Wichtige Merkmale des Collective Impact-Ansatzes sind unter anderem:

  • eine Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft, Verwaltung und Unternehmen über Sektorengrenzen hinweg
  • das Entwickeln einer gemeinsamen Vision und gemeinsamer Wirkungsziele
  • eine langfristig angelegte, adaptive Kooperation der Akteure
  • eine sinnvoll abgestimmte und arbeitsteilige Definition der Rollen, Zuständigkeiten und Aktivitäten

Unter Anderem im familY-Programm und im Landesprogramm KINDERRECHTESCHULEN NRW konnte EDUCATION Y bereits gute Erfahrung mit unterschiedlichen Dimensionen des Gemeinsam Wirken gewinnen.

Im Projekt #Wirgestaltenschule wird Gemeinsam Wirken eingesetzt, um in Ludwigshafen am Rhein gemeinsam mit allen relevanten Akteuren schulspezifische Schulentwicklungsprozesse und-konzepte umzusetzen. Diese sollen vor allem die Chancen von Heranwachsenden mit potenzieller Bildungsbenachteiligung verbessern, um Ludwigshafener Schüler*innen mit ihren individuellen Potenzialen zu fördern und in ihrem Übergang in das Ausbildungssystem und die spätere Berufstätigkeit zu unterstützen.

Aus diesem Nukluesprojekt entwickelte sich die Rolle von EDUCATION Y als Backbone Organisation des Gemeinsam Wirken Projekts Zukunftsträger Metropolregion Rhein-Neckar, das die besten bestehenden Angebote vor Ort identifiziert und verzahnt und so bestehende Lücken füllt für gelingende Bildungsbiografien in der Region Rhein-Neckar.

Unsere Collective Impact Projekte

Zukunftsträger in der Metropolregion Rhein-Neckar > mehr dazu
#WirgestaltenSchule > mehr dazu

Initiative Zukunftsträger in der Metropolregion Rhein-Neckar

Ein erfolgreicher Berufseinstieg setzt Berufsorientierung, schulischen Abschluss und einen gelingenden Anschluss voraus. Herkunftsbedingte Nachteile und Risiken erschweren die Schritte zum erfolgreichen Berufseinstieg. Zudem begleiten die vielen bestehenden, aber separaten Projektangebote Jugendliche nicht lückenlos bis zu ihrem Ziel.

Zukunftsträger verzahnt die besten bestehenden Angebote vor Ort, identifiziert und füllt bestehende Lücken und verankert strukturell eine Lernumgebung für gelingende Bildungsbiografien in der Region Rhein-Neckar mit dem Ansatz des Gemeinsamen Wirkens.

IHRE ANSPRECHPARTNER*INNEN

Marek Wallenfels
Geschäftsführender Vorstand
T. 0211 30 32 91-18

Marek Wallenfels, Volkswirt und MBA, setzt sich als neuer Geschäftsführer von EDUCATION Y für Bildungsgerechtigkeit, Bildungsinnovationen und zeitgemäße Bildung in einer digitalisierten Welt ein. Der Sozialunternehmer glaubt, dass eine aktive Neugestaltung der Bildungspolitik und des Schulalltags ein zentraler Hebel bei der Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung ist und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärkt. Vor seiner Tätigkeit bei EDUCATION Y hat Marek Wallenfels verschiedene gemeinnützige Organisationen aufgebaut und weiterentwickelt, die wie EDUCATION Y einen Schwerpunkt auf Innovation und Partizipation legen.

Marika Südbeck
Leitung Marketing und Engagementpartnerschaften
T. 0211 30 32 91-19

Bringt mit viel Gespür für Synergien intersektoral Akteure zusammen, die innovative Lösungen möglich machen. Die studierte Nonprofit-Managerin verantwortete zuvor Unternehmenskooperationen und Stiftungspartnerschaften für ein internationales Großprojekt und war unter anderem als Dozentin und Beraterin tätig.