„Die Schü­ler von heu­te – das sind unse­re Fach­kräf­te von mor­gen – benö­ti­gen digi­ta­le Sou­ve­rä­ni­tät. Wir wer­den uns anstren­gen müs­sen, um die Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung zu meis­tern. Aber sie bie­tet auch enor­me Chan­cen, ins­be­son­de­re für jun­ge Men­schen.“

Mit die­sen Wor­ten eröff­ne­te Dr. Udo Brock­mei­er, Vize­prä­si­dent der IHK Düs­sel­dorf die Fach­ver­an­stal­tung „Digi­ta­li­sie­rung: Wer lernt – Wer lehrt – Wer lei­tet?“ am Max-Weber-Berufs­kol­leg in Düs­sel­dorf am Don­ners­tag, den 04. Juli.

„Pace­ma­ker för­dert die Schu­len genau an den rich­ti­gen Stel­len mit dem erklär­ten Ziel, in Zukunft den Unter­richt digi­tal zu gestal­ten.“ so Dr. Brock­mei­er.

In der Pace­ma­ker Initia­ti­ve haben sich EDU­CA­TI­ON Y und Teach First Deutsch­land mit Unter­stüt­zung der IHK Düs­sel­dorf, dem Flug­ha­fen Düs­sel­dorf, der Stadt­spar­kas­se Düs­sel­dorf, der Tele­kom Deutsch­land und den Stadt­wer­ken Düs­sel­dorf zusam­men­ge­schlos­sen, um Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf die digi­ta­le Arbeits­welt durch einen mit digi­ta­len Hilfs­mit­teln sinn­voll unter­stütz­ten Unter­richt vor­zu­be­rei­ten.

Die Pace­ma­ker Initia­ti­ve bil­de­te im ver­gan­ge­nen Jahr in Düs­sel­dorf ins­ge­samt 188 Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu Digi­tal­ex­per­ten aus. In den digi­ta­len Unter­richts­werk­stät­ten ent­wi­ckel­ten 63 Lehr­kräf­te mit exter­nen Exper­tin­nen und Exper­ten in indi­vi­du­el­len Tan­dems 87 digi­ta­le Unter­richts­ein­hei­ten.

Die ers­ten fünf Düs­sel­dor­fer Schu­len, die das Pace­ma­ker Pro­gramm durch­lau­fen haben, wur­den bei der Ver­an­stal­tung aus­ge­zeich­net: die Hul­da-Pan­kok-Gesamt­schu­le, die Städ­ti­sche Gesamt­schu­le Stet­ti­ner Stra­ße, die Frei­herr-vom-Stein-Real­schu­le, das Städ­ti­sche Leib­niz-Montesso­ri-Gym­na­si­um sowie das Berufs­kol­leg Bach­stra­ße.

Unter dem Mot­to des Tages „Wer lernt – Wer lehrt – Wer lei­tet?“ dis­ku­tier­ten anschlie­ßend Schul­lei­te­rin Bea­trix Heit­horst, Berufs­kol­leg Bach­stra­ße, sowie die Schü­le­rin­nen Lau­ra Daub und Tere­sa Kras­sow­ski mit den Exper­tin­nen Gün­cem Cam­pa­gna, Coding­schu­le juni­or, Vere­na Wag­ner, Teach First Deutsch­land, und Pro­fes­sor Dr. Hei­ner Barz, Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf.
Die Schü­le­rin­nen stell­ten fest: „Vie­le Leh­rer wol­len zwar neue Unter­richts­me­tho­den aus­pro­bie­ren, aber spä­tes­tens, wenn es auf Prü­fun­gen zugeht, kommt der Tun­nel­blick. Wir hören dann oft ‘Das passt nicht mehr in den Lehr­plan.‘“ Schul­lei­te­rin Bea­trix Heit­horst ergänz­te: „Die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on ist ein guter Impuls für die Wei­ter­ent­wick­lung des Unter­richts sowie für die Zusam­men­ar­beit und den Aus­tausch von Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen. Er hat bei uns die Schü­ler-Leh­rer-Inter­ak­ti­on erheb­lich ver­än­dert. Um das zu ver­ste­ti­gen, benö­ti­gen wir mehr finan­zier­te Fort­bil­dun­gen sowie wei­te­re Per­so­nal­res­sour­cen für Sys­tem­ad­mi­nis­tra­ti­on und Aus­stat­tung.“

Die Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung an Schu­len waren Gegen­stand des abschlie­ßen­den Bar­camps. Hier erhiel­ten die rund 100 Gäs­te pra­xis­ori­en­tier­te Impul­se für die eige­ne Arbeit.

Die Pace­ma­ker Initia­ti­ve ist im April 2018 mit zunächst fünf wei­ter­füh­ren­den Schu­len an den Start gegan­gen. In der zwei­ten För­der­pha­se betei­li­gen sich nun die Wil­helm-Fer­di­nand-Schüß­ler-Tages­schu­le, die Gemein­schafts­haupt­schu­le Bern­bur­ger Stra­ße, das Max-Weber-Berufs­kol­leg, die Die­ter-For­te-Gesamt­schu­le sowie die Katho­li­sche Haupt­schu­le St. Bene­dikt. – Zu den Modu­len der Initia­ti­ve gehö­ren Schul­ent­wick­lungs­ge­sprä­che, Fort­bil­dun­gen von Schü­le­rin­nen und Schü­lern zu Digi­tal­ex­per­ten sowie je eine digi­ta­le Unter­richts­werk­statt für die Lehr­kräf­te der betei­lig­ten Schu­len.