Düs­sel­dorf, 8.5.2019. Pace­ma­ker – Schritt­ma­cher für digi­ta­le Schu­len ist einer der Gewin­ner des För­der­wett­be­werbs „Digi­tal Skills – Ler­nen in regio­na­len Netz­wer­ken“

Eine Jury von Exper­ten aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Ver­wal­tung hat aus mehr als 40 Bewer­bun­gen gewählt: Acht regio­na­le Netz­werk-Kon­zep­te wur­den prä­miert. Dar­un­ter der Bei­trag von pace­ma­ker mit dem Kon­zept „Medi­en­in­te­gra­ti­on als Schul­ent­wick­lungs­pro­zess in regio­na­len Netz­wer­ken“.

Pass­ge­naue Stra­te­gie für die Ver­mitt­lung digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen
In Deutsch­land besteht drin­gen­der Auf­hol­be­darf bei der Ver­mitt­lung digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen. Der Stif­ter­ver­band und die Kör­ber-Stif­tung zeich­nen des­halb Kon­zep­te aus, die durch ein gan­zes Netz­werk digi­ta­le Bil­dung in Städ­ten und Gemein­den stär­ken. Gesucht wur­den Koope­ra­ti­ons­part­ner aus Zivil­ge­sell­schaft, Kom­mu­ne, Wirt­schaft und Schu­le sowie Hoch­schu­le, die eine pass­ge­naue Stra­te­gie für die Ver­mitt­lung digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen vor Ort ent­wi­ckelt haben.

„Die Regio­nen haben vor Ort die pas­sen­den Lösun­gen gefun­den, um digi­ta­le Kom­pe­ten­zen zu ver­mit­teln. Die Men­schen sol­len nicht nur dazu befä­higt wer­den, sich kom­pe­tent in einer digi­ta­len ver­netz­ten Lebens- und Arbeits­welt zu bewe­gen. Sie sol­len auch selbst zu Gestal­tern wer­den und digi­ta­le Tech­no­lo­gi­en krea­tiv nut­zen.“, sagt Julia André, die in der Kör­ber-Stif­tung den Bereich Bil­dung lei­tet. Vol­ker Mey­er-Guckel, stell­ver­tre­ten­der Gene­ral­se­kre­tär des Stif­ter­ver­ban­des, ergänzt: „Auf die rasan­ten Ver­än­de­run­gen durch Digi­ta­li­sie­rung und Auto­ma­ti­sie­rung kön­nen Schu­len und Hoch­schu­len nicht immer schnell genug reagie­ren. Somit wächst die Bedeu­tung außer­schu­li­scher Lern­or­te und Bil­dungs­in­itia­ti­ven. Es ist wich­tig, Part­ner aus Wirt­schaft und Zivil­ge­sell­schaft mit ihrem Wis­sen und ihren Res­sour­cen stär­ker in die Bil­dungs­ket­te ein­zu­bin­den.“

Die Umset­zung des Kon­zepts „Medi­en­in­te­gra­ti­on als Schul­ent­wick­lungs­pro­zess in regio­na­len Netz­wer­ken“ (MASERN) wird von Pace­ma­ker gemein­sam mit dem Lear­ning Lab der Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen und dem Uni­ver­si­täts­ver­bund für digi­ta­les Leh­ren und Ler­nen in der Lehrer*innenbildung (digiLL_​NRW) ver­ant­wor­tet. Die Umset­zung erfolgt in Koope­ra­ti­on mit dem Schul­amt, dem Schul­ver­wal­tungs­amt, eSchool, der IHK Düs­sel­dorf und dem LVR-Zen­trum für Medi­en und Bil­dung.