„Kin­der und Jugend­li­che müs­sen ihre Rech­te ken­nen, um sie ein­for­dern zu kön­nen“, unter­strich Yvon­ne Gebau­er, Minis­te­rin für Schu­le und Bil­dung in NRW, zuletzt auf unse­rer Fach­ta­gung zu den Kin­der­rech­ten. Sie hat erst kürz­lich das bud­dY-Pro­gramm Kin­der­rech­te ver­län­gert und aus­ge­wei­tet. Mit dem Pro­gramm stär­ken UNICEF Deutsch­land, das Land NRW und EDU­CA­TI­ON Y Grund­schu­len und wei­ter­füh­ren­de Schu­len dar­in, dass sie Kin­der­rech­te als spe­zi­fi­schen Teil der Men­schen­rechts­bil­dung eng mit der Schul­kul­tur ver­knüp­fen.

Das Kura­to­ri­um von EDU­CA­TI­ON Y besteht aus Men­schen des öffent­li­chen Lebens in unse­rer Gesell­schaft. Die Vertreter*innen enga­gie­ren sich als Fürsprecher*innen des Ver­eins und machen sich für sei­ne Zie­le und Anlie­gen in ihren Netz­wer­ken stark.