Hin­ter­grund der Initia­ti­ve ist, dass seit den 1990er Jah­ren bereits Ten­den­zen in Deutsch­land erkenn­bar sind, die unse­re demo­kra­ti­sche Gesell­schaft vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen stellt:

  • der mas­si­ven Zunah­me öffent­lich geäu­ßer­ter rechts­po­pu­lis­ti­scher, rechts­ex­tre­mer und ras­sis­ti­scher Hal­tun­gen und Gewalt­ta­ten,
  • dem isla­mis­ti­schen Ter­ro­ris­mus, der eine Haupt­ur­sa­che für die Flucht­be­we­gun­gen dar­stellt und unse­re plu­ra­lis­ti­sche Gesell­schaft und demo­kra­ti­sche Ord­nung her­aus­for­dert und bedroht,
  • der Inte­gra­ti­on hun­dert­tau­sen­der geflo­he­ner Men­schen,
  • der zuneh­men­den Abkehr vom euro­päi­schen Gedan­ken und den damit ver­bun­de­nen poli­ti­schen Ver­än­de­run­gen, wel­che geeig­net sind, die gemein­sa­men Wer­te und Zie­le Euro­pas zu gefähr­den.

Den Machern und Part­nern der Initia­ti­ve geht es nicht um eine sym­pto­ma­ti­sche Inter­ven­ti­on bezo­gen auf aktu­el­le Pro­blem­la­gen, son­dern um eine mit­tel- und lang­fris­tig ange­leg­te Initia­ti­ve, damit Kin­der und Jugend­li­che früh­zei­tig Demo­kra­tie erle­ben und erler­nen kön­nen und im Lau­fe ihres Lebens als „mün­di­ge Bürger*innen“ das demo­kra­ti­sche Leben in unse­rer Gesell­schaft aktiv mit­ge­stal­ten.

Wir als Soci­al Pro­fit Orga­ni­sa­ti­on arbei­ten mit unse­rem bud­dY-Pro­gramm stark an einer Schul­kul­tur, die von Par­ti­zi­pa­ti­on, demo­kra­tie­päd­ago­gi­gi­schen und men­schen­rechts­ba­sier­ten Ansät­zen geprägt ist.

 

Zur Web­site der Bünd­nis­in­itia­ti­ve